Weihnachtsbäckerei-Plätzchen-City-Galerie-Aschaffenburg
Aschaffenburg, Küche

Weihnachtsbäckerei

In der Weihnachtsbäckerei

Wer behauptet, er hätte beim Wort „Weihnachtsbäckerei“ nicht umgehend den Ohrwurm von Rolf Zuckowskis Kinderliederklassiker im Kopf, der lügt!! Ihr könnt Euch vorstellen, wie mein menschliches Umfeld mir tagelang aus dem Weg gegangen ist, während ich diesen Blogpost verfasst habe.

Immer wieder ging es von vorne los, wenn ich den Text auf meinem Laptop öffnete und mich die Überschrift in Capital Letters wieder daran erinnerte: „Iiiiiin der Weihnachtsbäckerei…“ Es wurde mit jedem Neuanstimmen nicht besser, aber das hielt mich in keiner Weise davon ab, meine Mitmenschen an meinem Ohrwurm ebenfalls teilhaben zu lassen. (Habt Ihr Euch eigentlich auch immer gefragt, was dieses Succade ist, von dem er in den Zutaten singt? „Brauchen wir nicht Schokolade, Honig, Nüsse und Succade……lalaaaahmmmm.“)

Adventszeit-Weihnachtsbäckerei-City-Galerie-Aschaffenburg

Meine Weihnachtsbäckerei zuhause und wie es nicht sein soll

Da wir ja schon fast wieder Mitte Dezember haben, sollte ich vielleicht auch endlich mal anfangen mit der Weihnachtsbäckerei, dachte ich mir vergangenes Wochenende. Butterplätzchen wären doch was! Teig ausrollen, ausstechen, auf’s Blech damit und ab in den Ofen –  was soll daran so schwer sein? Das hab’ ich gemerkt, als ich die filigranen Elchgeweihe aus Teig nicht aus dem Elchkopf-Ausstecher bekommen hab’ und alle meine Plätzchen dann geweihlose Elchköpfe waren. Kreis-Ausstecher wären vielleicht was für meine Back-Fertigkeiten.

Meine Plätzchen hätten also schon mal keinen Adventsschönheitspreis gewonnen, doch kommt es nicht gerade in dieser Backkategorie auf die äußeren Werte an? Den ganzen Ausschuss isst man ja auch sofort selbst auf, anstatt ihn für weitere (Fehl-)Versuche zu verwenden… Diese Schmach sollte man sich sparen. Die überflüssigen Kilos aber eben leider auch, wenn man den ganzen Ausschuss sofort aufisst… Hätte man Mutti früher mal aufmerksamer über die Schulter geschaut und nicht nur die Teigreste genascht oder (noch halbvolle) Schüsseln ausgeleckt.

Im Ganzen betrachtet, trifft auf mich wohl nur eine Zeile aus dem Songtext zu. Nämlich die, mit nur einem Wort. Ja, genau, die kurz vor dem Refrain… reimt sich auf „gespannt“.

Plätzchen-Weihnachtsbäckerei

Unsere kleinen Weihnachtsbäcker in der City, von denen wir noch lernen können

Vielleicht ward Ihr ja bei der Lebkuchenwerkstatt Ende November in der City Galerie schon mit dabei und habt bereits viel gelernt. 😊 Wenn nicht, haben unsere Kids noch vom 13. bis 15. Dezember die Gelegenheit, ihre Weihnachtsbackkünste unter Beweis zu stellen und süße Naschware für die Weihnachtsfeiertage zu backen.

Lebkuchenwerkstatt-City-Galerie-Aschaffenburg

Dieses tolle Event wird für unsere Kleinen am donnerstags bis samstags von 11 bis 18 Uhr angeboten. Kochschürzen für die Kinder sowie wie alle Backzutaten, Rezepte, Förmchen und Schablonen sind ausreichend vorhanden und werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Fleißige Weihnachtshelferlein stehen den Kindern selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite.

Wer also noch keine Plätzchen gebacken hat, sollte hier mit seinen Kindern unbedingt vorbeischauen. Und vielleicht bietet sich die Gelegenheit ja auch noch für ein bisschen Weihnachtsgeschenkeshopping. Denn wer noch so absolut keine Ideen hat, dem helfe ich gerne in der nächsten Story ein wenig auf die Sprünge. 😊

Mit genussvollen Adventsgrüßen aus der City Galerie

Eure Anika

Schreibe einen Kommentar